Presse
04.08.2020, 12:00 Uhr | Albuch Bote | CDU Gemeindeverband Steinheim | Guido Rieberger
Mit Magnus Welsch gemeinsam auf Tour durch Steinheim
Magnus Welsch setzt am 01. August seine Sommertour in Steinheim am Albuch fort
 
Den bisher heißesten Tag des Jahres (34° Celsius) hatte sich der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagskandidat Magnus Welsch für seine Sommerradtour in Steinheim ausgesucht.

Bürgermeister Holger Weise und CDU Gemeindeverbandsvorsitzender Guido Rieberger begrüßten Magnus Welsch und gaben während der Radtour durch Steinheim, Sontheim und Söhnstetten Einblick und Infos zu verschiedenen Projekten in der Gemeinde. Begleitet wurden sie von CDU Gemeinderäten und interessierten Bürgern.

Nach einer kurzen Besichtigung des Hillerschule-Areals ging es vorbei am Mühlenareal mit seinen neuen Mehrfamilienhäusern zur Baustelle des Seniorenanlage St. Georg. Im Zehntstadel zeigte uns der Vorsitzende des Heimatvereins Rudolf Maier den in Eigenleistung renovierten Innenbereich. Bürgermeister Holger Weise berichtete von den weiteren Ausbauplanung und Sanierung des ältesten Gebäudes Steinheims.

Danach ging es zum Gewerbegebiet am Kreisel und dem neuen Baugebiet Königsbronner Feld II. Dieses neue Baugebiet ist dringend, da viel Nachfrage besteht und die Gemeinde derzeit keine Bauplätze anbieten kann.

Nächster Halt war dann am neuen Vereinszentrum des TV Steinheim. Es soll im November fertig sein. Bürgermeister Weise informierte über den geplanten Mehrgenerationen-Spielplatz und den im Bau befindlichen Jugendtreff. Hier wird mit Holz aus den Wäldern des Albuch ein Treffpunkt für Jugendliche gebaut.

Die nächste Station war das Meteorkratermuseum in Sontheim mit der Sonderausstellung Strahlenkegel. Am Wirtshäusle vorbei betrachtete man das Verkehrsaufkommen mit viel wartenden  Autos an der ampelgesteuerte Kreuzung. Ein Kreisel wäre hier der Wunsch vielen Autofahrer.

Auf dem Radweg entlang der B 466 ging es dann nach Söhnstetten. Dort schaute man sich mögliche Flächen für Gewerbetreibende und die Baugebietserweiterung Breite Süd an. Beim Seeßle-Areal an der Böhmenkircher Straße gibt es nach dem Abbruch des alten Bauernhofes die Chance für eine innerörtliche Entwicklung.

Zum Abschluss erwartete uns die Hirschbrauerei Söhnstetten mit kühlen Getränken, die sich alle Teilnehmer mehr als verdient hatten.

Magnus Welsch bedankte sich bei den Organisatoren und Bürgermeister Weise für die tolle informative Fahrt durch unsere Gemeinde mit der positiven Feststellung: „…in Steinheim tut sich viel.“
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Kreisverband Heidenheim  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 181339 Besucher