Neuigkeiten
26.09.2019, 19:00 Uhr | Magnus Welsch
Kreisvorstand im Austausch mit Steinheims Bürgermeister Holger Weise
 
Ringhotel Zum Kreuz, Steinheim - Im Anschluss an die September-Vorstandssitzung tauschten sich die Mitglieder des Kreisvorstands mit Steinheims Bürgermeister Holger Weise aus. 
Weise, der seit Januar 2019 im Amt ist, berichtete von den aktuellen Entwicklungen seiner Gemeinde und den zukünftigen Herausforderungen. Ganz oben auf der „To do-Liste“ von Gemeinderat und Bürgermeister stehe der Hochwasserschutz. Jedem dürfte das Unwetter vom Frühjahr 2016, das ganze Straßen in Steinheim unter Wasser setzte, noch in Erinnerung sein. „Unser Fluss verläuft unter der Erde“, so das Gemeindeoberhaupt. Zuvorderst seien deshalb die Kanäle zu ertüchtigen. Auch die Anliegen der jungen Generation werde Weise angemessen würdigen. Im Gespräch sei ein Treffpunkt für Jugendliche im Ort. Wie allerorts sei dies mit dem Wunsch eines freien WLAN verbunden. Zufrieden zeigte sich der Bürgermeister mit der Bevölkerungsentwicklung. Zum ersten Mal seit zehn Jahre könne man als Gemeinde wieder Bauplätze in einem zusammenhängenden Neubaugebiet anbieten. Die Zahl der Stuttgart-Pendler sei erheblich. Einzig um die Wirtschaftskraft der Gemeinde könne es besser bestellt sein. „Wir liegen auf der falschen Seite von Heidenheim - abseits der Autobahn“, so Weise. Der Kreisvorsitzende Magnus Welsch bedankte sich im Namen des gesamten Kreisvorstands bei Weise für die Vorstellung seiner Gemeinde und versprach eine gute Zusammenarbeit. 
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Kreisverband Heidenheim  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 157739 Besucher