CDU Kreisverband Heidenheim
CDU Kreisverband
15:57 Uhr | 25.04.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 

Presse
25.01.2018
Welche Zukunft hat die Ukraine?
am Freitag, den 02.Februar 2018 um 18 Uhr

Einladung zum Gespräch mit dem Leiter der EU-Koordinationsgruppe für die Ukraine, Dr. Peter Wagner.

25.01.2018
Jahresempfang des CDU-Kreisverbands Heidenheim
am Mittwoch, den 21.02.2018 um 19 Uhr

Als Gastrednerin begrüßen wir unsere Kultusministerin Frau Dr. Susanne Eisenmann

25.01.2018
Politischer Aschermittwoch
am Mittwoch, den 14.Februar 2018 um 18 Uhr

mit Winfried Mack MdL und Roderich Kiesewetter MdB

29.11.2016
"Die EU von Innen"
Dokumentarfilm heute, 29.11.2016 um 23.15 Uhr auf 3sat

Was Sie schon immer über Europaabgeordnete wissen wollten: Über ein Jahr hat der Filmemacher Hansjürg Zumstein vom Schweizer Fernsehen Dr. Inge Gräßle und ihren Kollegen Dr. Markus Pieper bei der Arbeit begleitet. Ihre Aufgabe ist es die Ausgaben der EU zu kontrollieren und die Ungereimtheiten diverser Projekte aufzudecken: Darüber berichtet der Dokumentarfilm "Die EU von innen". Dieser wird heute Abend, am 29.11.2016 um 23:15 Uhr auf 3sat ausgestrahlt!


29.11.2016
"Die EU von Innen"
Dokumentarfilm heute, 29.11.2016 um 23.15 Uhr auf 3sat

Was Sie schon immer über Europaabgeordnete wissen wollten: Über ein Jahr hat der Filmemacher Hansjürg Zumstein vom Schweizer Fernsehen Dr. Inge Gräßle und ihren Kollegen Dr. Markus Pieper bei der Arbeit begleitet. Ihre Aufgabe ist es die Ausgaben der EU zu kontrollieren und die Ungereimtheiten diverser Projekte aufzudecken: Darüber berichtet der Dokumentarfilm "Die EU von innen". Dieser wird heute Abend, am 29.11.2016 um 23:15 Uhr auf 3sat ausgestrahlt!


07.04.2016
Basis-Konferenz
Herzliche Einladung an alle Mitglieder der CDU Nordwürttemberg

Unsere Mitglieder haben das Wort! Basis-Konferenz der CDU-Nordwürttemberg am Samstag, den 16.04.2016 um 14 Uhr in 73614 Schorndorf, Barbara-Künkelin-Halle

22.02.2016
Bernd Hitzler setzt auf Platz 1
traditioneller Frühschoppen nach Aschermittwoch in Dischingen

Der traditionelle Frühschoppen im Sportheim war stark besucht, geht es doch auf die Landtagswahl zu. CDU-Landtagsabgeordneter Bernd Hitzler stellte sich in seiner Heimatgemeinde den Fragen der Bürger.
Für die CDU, so Bernd Hitzler, ist es eine schwierige Auseinandersetzung besonders mit den Grünen. Die jetzige Regierung, so Hitzler, habe bestimmt nicht alles falsch gemacht. Dazu gebe sich der Ministerpräsident als bodenständiger, seriöser Mann. „Das macht ihn beliebt, und das gefällt vielen.“
Im Wahlkreis setzt Hitzler jedoch auf Platz 1: Nur wenn die CDU den Wahlkreis gewinnt, werde er Abgeordneter bleiben und der Wahlkreis weiter von der CDU vertreten.



22.02.2016
Bernd Hitzler setzt auf Platz 1
traditioneller Frühschoppen nach Aschermittwoch in Dischingen

Der traditionelle Frühschoppen im Sportheim war stark besucht, geht es doch auf die Landtagswahl zu. CDU-Landtagsabgeordneter Bernd Hitzler stellte sich in seiner Heimatgemeinde den Fragen der Bürger.
Für die CDU, so Bernd Hitzler, ist es eine schwierige Auseinandersetzung besonders mit den Grünen. Die jetzige Regierung, so Hitzler, habe bestimmt nicht alles falsch gemacht. Dazu gebe sich der Ministerpräsident als bodenständiger, seriöser Mann. „Das macht ihn beliebt, und das gefällt vielen.“
Im Wahlkreis setzt Hitzler jedoch auf Platz 1: Nur wenn die CDU den Wahlkreis gewinnt, werde er Abgeordneter bleiben und der Wahlkreis weiter von der CDU vertreten.



22.02.2016
Wir müssen zurück in die Landesregierung!
Viel Beifall gab es für Landtagskandidat Bernd Hitzler beim politischen Aschermittwoch der Kreis-CDU in Nattheim.

Gute vier Wochen vor der Landtagswahl machte Landtagskandidat Bernd Hitzler seine Standpunkte im Nattheimer Bischof-Sproll-Haus vor etlichen Parteimitgliedern und Wählern deutlich. Unterstützt wurde er von der Kreisparteichefin Dr. Inge Gräßle und dem Wahlkreisabgeordneten im Bundestag, Roderich Kiesewetter.
Bei sauren Heringen und einer angeregten politischen Diskussion wurde die Fastenzeit auf der Ostalb eingeläutet.
Hitzler hob hervor, dass Baden-Württemberg wieder die Nummer eins unter den deutschen Bundesländern werden müsse. Der Südweststaat sei Innovationsland und einer der führenden Wirtschaftsstandorte der Republik. Die grün-rote Landesregierung habe die Position des Landes in den vergangenen fünf Jahren nicht ausreichend gefördert und zudem den Schuldenberg auf 46 Milliarden Euro vergrößert. Weiterhin kritisierte der Landespolitiker die Infrastrukturpolitik der amtierenden Regierung. „Wir müssen vielmehr in die Infrastruktur investieren. Grün-Rot hat dies in den letzten Jahren vernachlässigt“, legte Hitzler dar.


03.02.2016
Baden-Württemberg muss wieder Familienland werden
dafür kämpft Bernd Hitzler MdL

Für ein neues "Familiengeld Baden-Württemberg" im Anschluss an das Elterngeld und flexiblere Kinderbetreuungsangebote will der CDU-Landtagsabgeordnete Bernd Hitzler in der kommenden Legislaturperiode kämpfen.




  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
Presseschau
Termine
Landesverband Baden Württemberg
CDU Landesverband
Baden Württemberg
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.04 sec. | 146688 Visits